Montag, 24. November 2014

Tiefe Ruhe

Zum Eintritt in eine tiefe Ruhephase...

lade ich euch ein..

Gestern saß ich auf meinem Sofa und plötzlich, nach einigen reinigenden Arbeiten, empfand ich eine tiefe, zuvor noch nie da gewesene Ruhe.
Obwohl mein Leben äußerlich zur Zeit, besonders für meinen Verstand und meine Gefühlswelt, eher turbulent ist, fühle ich auf einer neuen anderen Ebene diese Ruhe. Etwas, was ich ganz tief in mir spüre. Etwas, das sich über alles andere hinwegsetzt und sich langsam aber sicher an die Öberfläche bewegt. Ich freue mich bereits jetzt schon, wenn es dann dort endlich angekommen ist. Denn in Zeiten des lebendigen Wandels, der Veränderungen, kann ich Ruhe sehr gut brauchen.
Ich hinterfrage nicht, woher diese Ruhe kommt, warum sie da ist, denn die Antworten werden kommen. Alles zu seiner Zeit.

Ich vertraue...
denn das zu lernen ist eine meiner größten Aufgaben, immer wieder auf`s Neue.

Ich bitte...
auch das funktioniert, obwohl ich es tagtäglich immer wieder zu vergessen scheine.

Ich lasse los...
obwohl ich immer wieder an meine Grenzen komme.

...und ich danke, für die immer neuen Herausforderungen, die ich mir stelle und die mir diese wunderbare Welt immer auf`s Neue schenkt. Ich erkenne, und das schenkt mir meine Freude und die Liebe für alles, was mich umgibt.
Es ist wunderbar Teil dieser Erde zu sein, dieses Leben leben zu können und dieses Leben steuern und erfüllen zu können. Das alles macht mich und meine Schöpferkraft aus.
Das verbindet mich mit allem auf diesem Planeten und auch darüber hinaus.

Auch mit Euch liebe Leser..
Wo auch immer ihr seid und diese Zeilen lest.

In tiefer Verbundenheit

Stephanie Klönne



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Unsere Praxis..